Ramba Samba

 

Bum, tschak, bum bum tschak, so dröhnt es dienstags gegen 17 Uhr in Bergen Süd.

Aus JURIs Werkstatt tönen brasilianische Rhythmen. Dort treffen sich die Sambaenthusiasten des Jugendringes zum Training,

denn Probe kann man kaum nennen was da passiert. Die Arbeit an den Timbas und Surdos ist schweißtreibend.

Auf den T Shirts bilden sich dunkle Flecken. „20 Minuten lang einen Rhythmus mit all seinen Wechseln durchzuhalten,

das muss man erst mal schaffen,“ meint Simone, „aber es macht ungeheuer viel Spaß!“ Und Martin sagt:

„Bis jetzt sind wir nur eine kleine Sambagruppe, aber wir sind gut ausgestattet.

Wenn sich noch mehr solche Verrückten finden wie wir es sind – kein Problem, Instrumente sind genug da.“ 

Nicht umsonst ist Samba Karnevalsmusik. Wer diese sportliche Gute-Laune-Musik aktiv miterleben möchte,

der ist herzlich willkommen in JURIs Werkstatt, Hermann-Matern-Straße 34, dienstags um 17 Uhr.